Jetzt startet er, mein eigener Blog

Nach langem Hin und Her hab ich mich nun doch für einen eigenen Blog entschieden.


Was wird euch hier erwarten? Ich nehm euch mit bei meinen Shootings und Projekten. Zeig euch mein Leben, meine Höhen und Tiefen als auf dem Weg zur Pferdefotografin. Meine Gedanken zu manchen Themen oder auch Antworten auf so einige Fragen die mir oft gestellt werden.


Aber warum das Ganze es gibt doch Facebook? Und da kommen wir schon zu meinen ersten Gedanken. Facebookbeiträge werden nicht jedem Follower angezeit da der Facbookalgorithmus Seiten aussortiert da das als Werbung von Firmen gesehen wird. Facebook war ja eigendlich eine Erfindung damit Freunde sich austauschen und in Kontakt bleiben können und da will Facebook nun hin zurück. Ist irgendwie logisch aber so bekommen halt noch weniger Follower neue Beiträge mit. Man könnte auch jeden Tag irgendwas posten aber irgendwas ist mir ehrlich gesagt zu blöde, nur damit meine Reichweite oben bleibt. Natürlich poste ich noch auf Facebook aber halt nur wenn ich wirklich was spannendes zu erzählen habe.


Für den Blog hab ich mich entschieden da, sollte es mal soweit kommen, was wahrscheinlich nie passieren wird =), und Facebook gibt es eines Tages nicht mehr. Wären meine ganzen Beiträge futsch. Zudem stehen meine Beiträge bei dort immer unter dem Design von Facebook. Klar ich kann mein BIld einfügen usw. aber das Layout die Farbe usw. kann ich nicht beinflussen. Und niemand schaut sich ältere Beiträge an weil man dann nach unten scrollen muss.


Und all das hab ich in meinem Blog nicht. Ich kann Bilder anordenen wie ich das möchte, ich kann Farben frei wählen, die Beiträge können in der Suchfunktion gefunden werden. Und es ist fast wie mein eigenes Tagebuch. Also kann ich euch nicht nur meine Bilder zeigen sonder auch mehr von mir, meiner Persönlichkeit und Einblicke hinter meine Arbeit.


Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mir auch hier folgt und immer mal wieder vorbei schaut. Also dann bis bald, eure Sandra.


49 Ansichten